Website | Alumni | Intranet | Openkme | Webmail
KME in FacebookKME auf Twitter
kme |  Kantonale
Maturitätsschule
für Erwachsene
 
» | Ehemalige
Ehemalige
Wir fördern Situationen und Veranstaltungen, welche den Zusammenhalt stärken. Unsere Schule soll als Gemeinschaft erfahren werden. Trotz kurzer Schuldauer und intensivem Lernen stehen die Kommunikation und das gemeinsame Erarbeiten gestellter Aufgaben an vorderster Stelle. Durch lebendigen Austausch und Offenheit für Kontakte erschliessen sich neue Freundschaften und Perspektiven auch ausserhalb des Unterrichts.
Als ehemalige/r Studierende/r der KME können Sie ihre Daten und Adresse aktualisieren, damit Sie auch weiterhin regelmässig zu Anlässen der KME eingeladen werden. Möchten Sie weiterhin Kontakt zur KME halten? Beachten Sie unsere Facebookseite.
Last Friday in May 2017
Die Sonne schien. Und das nicht ohne Grund: Mehr als 400 Ehemailgen genossen das Wiedersehen und den Wein vor der KME. Gerade vor den grossen Prüfungen der Universität und der ETH Zürich ein perfekter Termin, um sich noch einmal zu entspannen. 

Die Bilder 2017 können mit Hilfe des Begriffs "LastFridayinMay17" angeschaut werden.

https://bilder.kme.ch/thumbnails.php?album=85

 
© 2007 | KME Kantonale Maturitätsschule für Erwachsene Zürich
Created by medialink
Last Friday in May
am 25. Mai 2018
Wie immer am letzten Freitag im Mai - unser Ehemaligen-Treffen.
Zur den Bildern
KME Fest
29. Juni 2018

Im Dynamo Zürich

Jahr der Bildung
Bildung ist unsere wertvollste Ressource. Sie legt die Basis für ein funktionierendes Gemeinwesen, für Arbeit, Innovation, Forschung und Wohlstand...
Von der KME an die ETH / Uni
Interview mit zwei KME Studierenden
Zwei Absolventen der KME sprechen über ihre Erfahrungen. Auf welche Vorteile sie zurückblicken und was sie dazu bewog, nochmals die Schulbank zu drücken.
» | Sirup
Video
Eine Maturarbeit von Dave Lindner
Ein Tag an der KME in 5 Minuten
Video
Porträt einer Studierenden
Es ist nie zu spät – das Porträt von Anne-Catherine Falentin zeigt, wie man neben Beruf und Privatleben mit der KME weiterkommen kann.
Mail senden
Lesezeichen setzen
Drucken